IMG_2128

Tag 2 & 3 – Eine Nacht durchfahren bedeutet einen Tag am See!

Tag 2

Der zweite Tag liegt nun hinter uns, und es war ein verdammt langer Tag. Die Tagesaufgabe besagte in der Region um Karlsborg einen möglichst großen Findling zu finden. Also aufgesattelt und Richtung Norden geritten. In Karlsborg angekommen haben eine Runde durch den Wald gedreht um einen möglichst großen Stein zu finden, leider war hier aber nichts zu finden, außer ner Menge Offroad Spaß.

So haben wir kurzerhand auf einem Hof angehalten und nach dem größten Stein, den man mit dem Auto erreichen gefragt. Hier haben wir einen Tipp erhalten das es ein paar Kilometer weiter einen 10m großen Felsen gäbe, ab dafür. Leider war der Herr wohl schon etwas angedüselt und wir fanden keinen Stein an beschriebener Stelle. Die nächste Nachfrage führte zu einer kurzen Führung bei einem Hinterhofschrauber der darauf spezialisiert war billige Soundsysteme in rauen Mengen in Porsche einzubauen und die Karren optisch komplett hinzurichten… Ach ja, und Steine kannte er auch keine.

So haben wir noch ein paar Runden gedreht, und zumindest eine Felsformation gefunden. Foto machen, weiter geht’s, denn wir waren schon etwas hinten dran.

Die nächste Tagesetappe sah vor in der Region von Östersund zu Campen und dort einen Fisch zu fangen & auf dem Feuer zu garen. Da wir mit Buddy, Michael und Daniel echte Angelfreaks an Bord haben, entschieden wir uns die Nacht durchzufahren, um dann den ganzen nächsten Tag „frei“ zu haben, und ordentlich die Ruten auswerfen zu können. Ab geht’s also, Meter machen!

Bilder weiter unten!

Tag 3

Wir sind in der Region um Östersund und begeben uns nun auf die Suche nach einem lauschigen Plätzchen. Dazu haben wir diverse Runden durch den tiefsten schwedischen Wald gedreht, hier aber leider nicht gefunden. Außer natürlich mal wieder ne Menge Spaß abseits der Strecke.

Wir hatten aber unterwegs schon einen guten Spot gefunden, den haben wir dann auch direkt in Beschlag genommen. Fix das Basecamp aufgebaut und nach einer kurzen Stärkung das Projekt Fisch fangen in Angriff genommen. Dank der Angel-Boys war auch das Thema im Laufe des Tages erledigt und wir konnten die Zeit am See genießen. Morgen geht es in Richtung Norwegen, Tagesaufgabe ist für 200km eine offene Dose Sürström im Auto zu transportieren. Sagen wir mal so, das ist eine Aufgabe die uns stinkt…

One thought on “Tag 2 & 3 – Eine Nacht durchfahren bedeutet einen Tag am See!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *